Herzlich Willkommen!

20 Schüler der Sekundarschule haben sich an diesem Morgen gemeinsam mit Lehrer Florian Feismann am Künstlerdorf eingefunden, um gemeinsam ein ehrgeiziges Projekt zu starten: Sie wollen für ihre Schule ein eigenes Teleskop bauen. Und das ist mit reichlich Kraftanstrengung verbunden.

Gleiches gilt auch für die Mädchen vom Benediktushof Maria Veen, die im Rahmen der Berufsvorbereitung an einem besonderen Kunstwerk basteln. Ein Bild mit Schattenumrissen des Schöppinger Berges, das sie mit eigenen kleinen Werken ergänzen.

 Von Schöppingen aus soll es vor allem für Jugendliche mit und ohne Behinderung zukünftig möglich sein, mit einem digitalgesteuerten Remote Teleskop den Nachthimmel zu beobachten.  Für die Weiterentwicklung unserer Astronomiearbeit suchen wir noch interessierte Helfer und Kooperationspartner. Über eine  Unterstützung in Form von Spenden oder Fördergelder würden wir uns sehr freuen.

Die Sternwarte besitzt ein 42cm Newton-Cassegrain Teleskop. Dieser Teleskop kann mit einem Computer, Tablet oder Smartphone  bedient werden.  Das professionelle Teleskop kann Tag und Nacht  benutzt werden. Nur bei schlechtem Wetter ist der Teleskop off-line.  In Zukunft planen wir auch die Möglichkeit für Interessierte ihre eigenen Teleskope auf dem Geländer aufzustellen und gemeinsam neue Objekte am Himmel zu entdecken.

Die Milchstraße über dem Schöppingerberg.

Fish-eye Panoramaaufnahme von 30 Sekunden.